Quartierskonzept „Neuwerk Süd“, Rendsburg

Rendsburg als Sitz der Kreisverwaltung des Kreises Rendsburg-Eckernförder liegt inmitten Schleswig-Holsteins am Nord-Ostsee-Kanal. Das zukunftsweisende Quartierskonzept „Neuwerk Süd“ hat hohe Anforderungen hinsichtlich einer modernen Energieversorgung des Kreishauses und des Uhrenblocks gestellt. Gemeinsam mit unserem Systempartner Viessmann Deutschland und in Kooperation mit dem Klimaschutzmanager des Kreises, ist uns die Umsetzung dieses Konzeptes gelungen. Begleitet wurde das Projekt parallel durch das Umwelt-Landesministerium (MELUND).

Eine umfangreiche Kaskadenanlage in Form von zwei elektrisch betriebenen Viessmann Wärmepumpen mit jeweils 82,8 kW, sechs gasbetriebenen Robur Wärmepumpen mit jeweils 58,9 kW, zudem Einbindung der bestehenden Gaskessel und Gasthermenkaskadenanlagen, sichern den Energiebedarf beider Gebäude. Eine frei programmierbare übergeordnete MSR-Technik regelt sämtliche Energieflüsse. Ein zentraler 560.000 Liter fassender Eis-Energiespeicher dient als Energiequelle. Zur Regeneration kommen insgesamt 36 Aluminium Solar-Luft-Kollektoren zum Einsatz.

(Bild: Dr. Sebastian Krug)

Durch das Quartierskonzept wird jährlich eine Kohlendioxydeinsparung von 170 Tonnen realisiert. Für das Projekt konnten 200.000 € an Fördergelder gesichert werden, bei einer Gesamtinvestitionssumme von circa 1,1 Mio. €.

Video zum Projekt:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok