Rathaus, Lindlar

Die Gemeinde Lindlar liegt im Westen des Oberbergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen, etwa 30 Kilometer östlich von Köln gelegen. Die Firma Metternich wurde damit beauftragt, unter Beachtung ökologischer und ökonomischer Faktoren, das Rathaus energetisch zu modernisieren. Hierfür wurde in Kooperation mit Viessmann Deutschland und der Kraftwerk Solutions ein energetisches Gesamtkonzept entwickelt. Herzstück der Technik bildet eine 155 kW Wärmepumpe von Viessmann, in Verbindung mit einem Eis-Energiespeicher mit einem Gesamtfassungsvermögen von 212.000 Litern. Die Regeneration und Energiezufuhr des Eis-Energiespeichers erfolgt durch ein Charger-System aus Black-System Elementen des Herstellers Aquatherm. Die notwendige Antriebsenergie für die gesamte Technik wird in weiten Teilen durch das patentierte Kraftdach-System der Firma Kraftwerk Solutions bereitgestellt. Insgesamt wurden 58 kWpeak in einer 10° Ost-West-Ausrichtung verbaut, um einen möglichst hohen Eigenstromverbrauch auf das Gesamtjahr zu erzielen. Die Absorberflächen der Luftkollektoren (unterhalb der PV-Module angeordnet) beträgt insgesamt 589 m². Durch die verbaute Technik wird für das Gebäude ganzjährig Wärme, Kälte und Strom erzeugt. Die Firma Metternich bedankt sich herzlich für das spannende und herausfordernde Projekt der Gemeinde und für diese tolle Referenz.

Titelbild: Frank Vincentz
Lizenz: GFDL

  • Rathaus Lindlar 1
  • Rathaus Lindlar 2
  • Rathaus Lindlar 3
  • Rathaus Lindlar 4
  • Rathaus Lindlar 5
  • Rathaus Lindlar 6
  • Rathaus Lindlar 7
  • Rathaus Lindlar 8
  • Rathaus Lindlar 9
  • Rathaus Lindlar 10
  • Rathaus Lindlar 11
  • Rathaus Lindlar 12
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok