DBforma Lindlar

Umbau Industriegelände (ehemals Mondi) zu neuem Gewerbe- & Freizeitpark

In Lindlar (zwischen Köln & Olpe) wird z.Zt. ein altes 24.000 m² grosses Industriegelände (ehemaliges Mondi) umgebaut zu einem neuem Gewerbe- und Freizeitpark mit Hotel. Unser Team montiert und betreut die gesamte Technik für eine beheizte Fläche von ca. 8.000 m² über einen Eisspeicher mit 450 kW. Verbaut werden von unserem Team u. a. 3 Wärmepumpen mit 120-150 kW. (weitere Details und aktuelle Updates s.u)

Die beiden alten Tiger vor dem Industriegelände in Lindlar waren das Wahrzeichen der alten Firma Mondi, die hier u. a. Papier und Verpackung produziert haben. Der neue Eigentümer, die DBforma GmbH, baut dieses riesige Gelände in einen modernen Gewerbe- und Freizeitpark um.

Entstanden ist u. a.

  • Gewerbebereiche
  • Fitness-Bereiche / Ergotherapie
  • Seminar- und Schulungsräume
  • Verkaufs- und Ladengeschäfte
  • Privatbrauerei und Gastronomie
  • Das alte Hochregallager wird zu einer Kletter- und Boulderhalle umgebaut.
  • Architektur- und Planungsbüro

Infos zur unserer Heizungsanlage:

  • Wir installieren eine Wärmepumpenanlage mit 3 Heizräumen.
  • Das Gesamt-System kann sämtliche Gebäude heizen, kühlen und mit Warmwasser versorgen
  • Ein Eis-Speicher mit 450 kW, der ein Volumen von 1.700 m³ hat (Durchmesser: 19,00 m; Höhe: 6,50 m)
  • 3 Wärmepumpen mit 120 kW bis 150 kW wurden von uns verbaut
  • Die Heizflächen wurden in Form einer Fußboden- sowie Wandheizung ausgeführt. In den Gewerbebereichen kommt eine Betonkernaktivierung zur Ausführung

Die Größe der Hauptzentrale beträgt ca. 400 m²

Eine weitere Unterzentrale wurde in der Kletterhalle eingerichtet.

Aktueller Stand des Bauvorhabens im April 2018:

18.4.2018:

VIESSMANN stellt in einem 4-seitigen Flyer dieses Projekt in Lindlar vor: "Industriegelände wird Freizeitzentrum – Eis-Energiespeicher-System liefert umweltfreundlich Energie":

5.11.2016:

Am 26.10.2016 hatten wir zu einem Informationstag am Bauvorhaben DBforma in Lindlar eingeladen. Dieser richtete sich vor allem an TGA-Planer, Architekten und gewerbliche sowie institutionelle Kunden. Es waren ca. 100 Personen anwesend. Zu Beginn der Veranstaltung gab der Bauherr noch ein Statement ab - wie er an das Firmengelände gekommen ist, wie die Idee der regenerativen Beheizung und schlussendlich die Entscheidung für die innovative Heiztechnik [Eisspeicher] erfolgte. Danach gab es einen Rundgang über das Gelände und durch die Technikräume.

Impressionen des Tages::

  • Dbforma Gmbh 2
  • Dbforma Gmbh 3
  • Dbforma Gmbh 4
  • Dbforma Gmbh 5
  • Dbforma Gmbh 6
  • Dbforma Gmbh 7
  • Dbforma Gmbh 8
  • Dbforma Gmbh 9
  • Dbforma Gmbh 10
  • Dbforma Gmbh 11
  • Dbforma Gmbh 12
  • Dbforma Gmbh 13
  • Dbforma Gmbh 14
  • Dbforma Gmbh 15
  • Dbforma Gmbh 16
  • Dbforma Gmbh 17
  • Dbforma Gmbh 18
  • Dbforma Gmbh 19
  • Dbforma Gmbh 20
  • Dbforma Gmbh 21
  • Dbforma Gmbh 22
  • Dbforma Gmbh 23
  • Dbforma Gmbh 24
  • Dbforma Gmbh 25

Außerdem freuen wir uns sehr über die Berichterstattung der Kölnischen Rundschau:

"Lindlarer Eis-Energiespeicher - Das neue Quartier wird mit Eis geheizt"
"Eis-Energiespeichersystem - Expertentreffen an der Lindlarer Bismarckstraße"

10.09.2016:

Interessenten besuchten den 19,00 m x 6,50 m großen 450 kW Eisspeicher. Auch der Landrat und TGA Planer schauten sich den gigantischen Eisspeicher vor Ort in Lindlar an:

06.09.2016:

Die letzten Rohre werden gelegt. Jetzt beginnt die Schaltschrank- und Steuerungsmontage von unserem Mitarbeiter Pascal:

08.07.2016:

Blick in den Technikraum für die Heiztechnik des 450 kW Eispeichers:

06.07.2016:

Die Arbeiten im künftigen Technik- und Heizraum:

22.06.2016:

Eisspeicher aktueller Baufortschritt:

14.06.2016:

Der 450 kW Eisspeicher nimmt langsam Gestalt an. Auch im Technikraum gehen die Arbeiten voran:

06.06.2016:

Die Arbeiten für den künftigen Technik- und Heizraum (Bild 1+2) und Eisspeicher (Bild 3) gehen zügig voran

02.06.2016:

Der Bau des 450 kW Eisspeichers durch unser Team läuft bereits auf Hochtouren:

19.05.2016:

Vorbereitungen für die Bodenplatte vom 450 kW Eisspeicher:

29.04.2016:

Ausschachtung für den 19,00 m x 6,50 m großen 450 kW Eis-Speicher:

15.04.2016:

Die 400 m² Hauptzentrale für unsere Technik, u.a. 3 Wärmepumpen 120-150 kW:

März/April 2016:

Leitungsverlegungen u.a. zum 450 kW Eisspeicher und weitere Technik wird geliefert:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok